Salsa Tanz

Tango Etikette

Milongueras (Damen) und Milongueros (Herren) treffen sich auf einer Milonga um nach den klassischen Rhythmen des Tango, Vals und der Milonga zu tanzen. Bei einer traditionellen Milonga sind rund um die Tanzfläche Stühle und Tische angeordnet. Jede Milonga gliedert sich in Tandas (drei bis fünf Lieder eines Stils) und in Cortinas (musikalische Unterbrechungen). Die Musik kann live gespielt sein oder vom DJ aufgelegt werden.

Die Códigos regeln den geordneten Ablauf der Veranstaltung. Über allem steht die Devise - Harmonisch und Rücksichtvoll miteinander tanzen und Zusammenstöße mit anderen Paaren vermeiden!

Código 1: Das Auffordern

Eine Cortina signalisiert eine neue Tanzrunde. Die Tanzfläche ist leer, jeder hat den Überblick und kann die Blicke schweifen lassen.
In Argentinien entwickelte sich die Aufforderung per Blickkontakt die Peinlichkeiten und lange „Wanderungen“ über die Tanzfläche erspart.
Ein zufälliger, kurzer Blickkontakt ist unverbindlich. Erst ein langer Blick (Mirada) in Verbindung mit einem Lächeln oder einem Kopfnicken (Cabeceo) bedeutet "Ja" und die Partner treffen sich auf der Tanzfläche. Mit ein wenig Konversation geht es in die Abrazo und der Tango beginnt.

Wenn sie sich gerade außerhalb des Blickfeldes ihrer Wunschpartnerin befinden, sollten sie von der Seite in ihr Blickfeld treten und einen tiefen, fragenden Blick riskieren. Erwidert sie diesen Blick nicht, wolltet ihr euch doch sowieso gerade ein Glas Wein holen, oder?
Tangueras und Tangueros in „Warteposition“ drehen am besten lässig ein paar Runden und rutschen nicht nervös auf ihrem Stuhl herum. Das baut Stress ab, erweitert den Aktionsradius und ist für Kurzsichtige, die aus lauter Eitelkeit keine Brille tragen oder sie beim letzten Tanz irgendwo verlegt haben eine Möglichkeit Missverständnisse und ungewollte Überraschungen wie Dreieckskonstellationen zu vermeiden. Wenn dennoch eine Dreieckskonstellation entsteht (zwei Herren steuern gleichzeitig dieselbe Dame an, zwei Damen fühlen sich gleichzeitig von demselben Herrn aufgefordert) gilt immer: Wer hinten steht gibt nach.

Código 2: Die Tanda

Eine Tanda ist eine Folge von Musikstücken desselben Stils. Beginnt die Tanda mit einem ruhigen, traurig-romantischen Tango muss niemand fürchten, dass man im nächsten Stück von einer Piazzolla-Welle oder einer schwungvollen Milonga "weggerissen" wird.
Es sollte nur eine Tanda mit der gleichen Partnerin getanzt werden. Eine direkte Verlängerung kann als ein- oder zweideutige Absicht interpretiert werden.
Es gilt als grob unhöflich eine Tanda abzubrechen und das Parkett vor dem Ende der Musikfolge zu verlassen.
Es ist aber durchaus üblich erst zum 3. oder 4. Stück der Tanda aufzufordern, da das erste Stück vielleicht nicht der persönliche Favorit war.

Código 3: Cortina heißt Stop und Partnerwechsel

Beim Erklingen der Zwischenmusik ist sofort das Tanzen einstellen keine RocknRoll Einlage auch wenn man es beherrscht. Die Herren begleiten ihre Damen von der Tanzfläche (Pista) an den Tisch zurück und machen der Tanzpartnerin ein paar Komplimente.

Kurse und Partys

<<  <  September 2022  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Newsletter

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung
Wählen Sie einen oder mehrere Newsletter um immer aktuelle Mitteilungen zu unseren Kursen
und Veranstaltungen zu erhalten.
Abmeldung ist zu jeder Zeit möglich.

Privat Tanzunterricht

Gutscheine Keine Lust in einer Gruppe zu lernen?
Tanzunterricht für Mann, Frau oder auch Paar.
Einfach mal anrufen oder emailen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen.
OK